Fragen & Antworten

Aus welchen technischen Gründen könnte es sein, dass meine Einrichtung ungeeignet ist für den Aufbau einer Solaranlage?

Grundsätzlich gibt es aus technischer Sicht ganz wenige Aspekte, die eine Solaranlage auf Ihrem Dach unmöglich machen.

Wir werden Ihren Standort mehrere Male besuchen, bevor die Eignung für den Bau einer Solaranlage endgültig feststeht.

Sollten wir an irgendeinem Punkt dieses Prozesses zu dem Schluss kommen, dass Ihr Gebäude nicht geeignet ist, um eine Solaranlage zu installieren, werden wir Ihnen das natürlich mitteilen.

Merkmale, die die Eignung Ihres Dachs einschränken könnten sind zum Beispiel:

  • eine für die Montage von Solarzellen ungeeignete Dachkonstruktion
  • ein Dach, das dem Gewicht der Solaranlage nicht standhalten würde
  • ein mangelhaftes Stromnetz, das nicht geltenden Industrienormen entspricht
  • zu hohe Kosten für die Anbindung der Solaranlage an das allgemeine Stromnetz

Wir versprechen, Sie zu jedem Zeitpunkt über alle Schritte zu informieren. Auch falls wir keine Möglichkeit sehen, Ihre Einrichtung mit Solarzellen auszustatten, werden wir Ihnen das mitteilen, damit Sie sich gegebenenfalls mit einem anderen Entwickler /Anbieter in Verbindung setzen können.

In welcher Weise werden Sie uns helfen, uns mit Nachhaltigkeit zu beschäftigen?

Das Programm Solar für Kinder wird in Kooperation mit SEEd umgesetzt. Zusammen werden wir dafür arbeiten, dass jede Einrichtung die Gelegenheit erhält zu reflektieren, inwieweit Nachhaltigkeit im Moment Teil des pädagogischen Konzepts ist, und ob dieses Konzept ihr Gebäude, die Umgebung, oder auch die ganze Gemeinde einbezieht.

Wir wollen Ihrem Kindergarten gemeinsam mit SEEd die Chance geben, sich zu einem Vorbild, ja zu einem Kompetenzzentrum für die Umgebung zu entwickeln. Um anderen zu helfen, mehr zu erreichen.

Könnte man Batterien benutzen, um überschüssigen Strom zu speichern und noch mehr zu sparen?

Technisch gesehen ja. Wirtschaftlich gesehen nein.

Geeignete Batteriesysteme kosten derzeit mehr als der Ausgleichs-Handel mit dem Stromnetz.

Allerdings sind wir in Ländern wie Deutschland oder auch Italien nicht mehr weit davon entfernt, dass Batteriesysteme für diese Anwendung rentabel werden. Es könnte also durchaus sein, dass wir eines Tages Batterien in unser Angebot mit aufnehmen.

Kann durch eine Solaranlage ein Feuer ausbrechen?

Nein. Es ist extrem selten, dass durch eine Solaranlage ein Brand entsteht. Aus diesem Grund steht es in der Zeitung, sobald es doch einmal passiert. In jedem untersuchten Fall wurde der Brand durch fehlerhafte Installation verursacht, oder durch einen Kurschluss aufgrund falscher Bedienung, oder nicht ausreichend gewarteter Kabel. In keinem Fall war der Stromwandler oder ein Solarmodul der Auslöser.

Meine Schule / Mein Kindergarten hat bereits eine Solaranlage, oder betreibt eine andere Form lokaler Energiegewinnung. Lohnt es sich trotzdem, sich zu bewerben?

Auch für Einrichtungen, die bereits Solarzellen in Betrieb haben, könnte es sich lohnen mitzumachen. Wir bitten in diesem Fall um die Angabe des Typs der installierten Anlage in Ihrem Antrag.

Meine Schule wird gerade erst gebaut, oder umgebaut. Lohnt es sich trotzdem, sich zu bewerben?

Ja!

Wir werden in diesem Fall mit Ihrem Bauunternehmen zusammenarbeiten. So kann die Solaranlage gleich in den Bauplänen berücksichtigt werden. Je früher und intensiver wir einbezogen werden, desto besser wird das Ergebnis.

Helfen Sie uns, mehr Kindergärten und Schulen zu helfen: Erzählen Sie die Idee von 'Solar für Kinder' weiter, teilen Sie diese Seite!

Muss ich meinen Stromanbieter wechseln, um von der Solaranlage zu profitieren?

Nein, die Lieferung von Strom aus der Solaranlage ist unabhängig von einem anderen Stromanbieter. Allerdings möchten Sie vielleicht zu einem Anbieter wechseln, der „grünen Strom“ liefert, um 100% erneuerbare Energie zu nutzen? Auch wenn dieser „saubere Strom“ natürlich etwas teurer ist als der aus Kohle- oder Atomkraftwerken. Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Stromanbieters!

Warum sollte ich helfen?

Es wird ein gutes Gefühl sein, wenn Sie am Ende es Jahres sagen können: „Ich habe dafür gesorgt, dass unser Kindergarten eine Solaranlage bekommen hat! Das ist ein wichtiger Beitrag gegen die Klimaerwärmung!“

Mindestens genau so gut wird es sich anfühlen, wenn Sie zurückblicken und sagen können: „Dank meines Engagements wird unsere Einrichtung in den nächsten Jahren tausende von Euro sparen.“

Vielleicht macht es Sie sogar ein bisschen stolz, wenn Sie auf der offiziellen Solar-Website Ihrer Einrichtung Ihren Namen lesen. Man wird sich mindestens die nächsten 20 Jahre an Ihr Engagement erinnern!

Helfen Sie uns, mehr Kindergärten und Schulen zu helfen: Erzählen Sie die Idee von 'Solar für Kinder' weiter, teilen Sie diese Seite!

Was kostet eine Solaranlage?

Den Kindergarten kostet die Solaranlage nichts, Solar für Kinder zahlt die notwendigen Aufwendungen.

Die Kosten für eine Solaranlage bestehen aus verschiedenen Posten. Die Solarmodule und deren Installation müssen genauso bezahlt werden wie die Fachleute, die die technischen Prüfungen durchführen, die Anlage planen und die nötigen Genehmigungen dafür einholen.

Die Gesamtkosten für ein Projekt sind abhängig vonGröße und Komplexität des Aufbaus.

Die Höhe der laufenden Wartungskosten hängt von der Art des installierten Systems ab.

Solar für Kinder entscheidet über Art und Größe der zu installierenden Solaranlage.

Dabei wird eng mit den Kindergärten zusammen gearbeitet. So sind schon früh Einblicke in den Planungsprozess möglich.

Was kostet es?

Nichts. Wir übernehmen sämtliche Kosten.

Aus diesem Grund bitten wir jede Einrichtung, eine simple Vereinbarung zu unterzeichnen, bevor wir anfangen. Darin steht dass, sollte sich der Standort nach allen Analysen als geeignet herausstellen, wir die Solaranlage dort auch aufbauen dürfen.

Wer fragt die zuständige Verwaltungsstelle um Erlaubnis, und wie funktioniert deren Einbeziehung?

Die eigene Verwaltung oder die Leitung kann das selbst anstoßen. Solar für Kinder wird diesen Prozess aber begleiten, wann immer notwendig. Die meisten kommunalen Verwaltungen kennen die verschiedenen Programme zur Installation von Solaranlagen. Sie werden ihre Einrichtung begutachten, um sicher zu stellen dass alle Fragen der Instandhaltung und der baulichen Gegebenheiten berücksichtigt werden. Zusätzlich wird von dieser Seite vielleicht Beratung angeboten, worauf der Kindergarten bei Abschluss der Vereinbarung achten sollte.

Wie funktioniert eine Solarzelle?

Solarzellen werden auf Platten aufgebracht, die dann auf Hausdächer montiert werden können. Die Solarzelle selbst besteht aus mehreren Schichten eines Halbleiter-Materials. Üblicherweise wird Silizium verwendet.

Sobald Sonnenlicht auf das Solarmodul scheint, entsteht ein elektrisches Feld zwischen den Schichten. Je intensiver die Sonneneinstrahlung, desto mehr Energie produzieren die Solarzellen.

Wie kann ich helfen?

Man muss nicht lange darüber nachdenken um festzustellen, dass es höchst sinnvoll ist, eine Solaranlage auf Bildungseinrichtungen zu installieren.

Besonders wenn jemand sich um die vollständige Finanzierung kümmert.

Trotzdem machen es viele Schulen und Kindergärten einfach nicht.

Warum?

Wie kann ich helfen?

Die Einrichtungen sind sich nicht darüber im Klaren, wie viel sie sparen können.

Und dass ohne vorab irgendwelche Kosten tragen zu müssen.

Melden Sie sich beziehungsweise ihre Einrichtung an. Wir werden Sie durch den weiteren Prozess begleiten und uns um alles kümmern.

Das Team ist zu beschäftigt mit der täglichen Arbeit, um sich darum zu kümmern

Übernehmen Sie die Anmeldung. Jeder kann das machen!

Die Leitung der Einrichtung weiß nicht, wie das Anmelden funktioniert;

 

ist zu beschäftigt, um sich mit dem Thema grundsätzlich auseinander  zu setzen;

Melden SIE Ihre Einrichtung an, dann kann die Leitung der Einrichtung Aufgrund der Anfangsbewertung über das weitere Vorgehen entscheiden.

zu beschäftigt, um sich das Anmeldeformular anzusehen.

 

Die Leitung ist zu beschäftigt, um die Erlaubnis des Trägers der Einrichtung bzw. des Besitzers des Gebäudes einzuholen.

Diesen Gremien muss lediglich die Informationsbroschüre und die Einverständniserklärung übergeben werden.

Die Verwaltung ist zu beschäftigt, um über das Thema zu beraten

Richten Sie einen Ausschuss ein, der sich damit befasst

Beeilen Sie sich! Jeder Monat der vorüber geht ist ein Monat, in dem Ihre Einrichtung nichts einspart. Noch schlimmer: Wenn Sie zu lange warten könnte es sein, dass die Regierung die Subventionen reduziert. Dann hat Ihre Einrichtung diese großartige Gelegenheit ganz verpasst.

Wie lange dauert es?

Sobald wir die Einverständniserklärung der Einrichtung erhalten haben, fangen wir an. Ab diesem Zeitpunkt dauert der ganze Prozess zwischen 2 und 4 Monaten, je nach dem wie viele und welche Gutachten erstellt werden müssen, und wie stark wir beschäftigt sind. Außerdem kommt es auch ein wenig auf die Einrichtung an, falls zum Beispiel ausschließlich die Ferien als Zeitpunkt für den Bau in Frage kommen.

Wie lange hält so eine Solaranlage?

Solarmodule haben keine beweglichen Teile. Sie können zwischen 30 und 40 Jahre lang funktionieren, je nachdem wie gut sie versiegelt sind. In der Praxis ist es so, dass die meisten Systeme nach und nach weniger Energie erzeugen. Nach 20 Jahren kann man von einem um 10% reduzierten Ertrag ausgehen. Statistisch gesehen geht in diesem Zeitraum auch einmal der Gleichstrom-Wechselstrom-Konverter kaputt. Es empfiehlt sich also, entweder eine erweiterte Garantie zuzukaufen oder Geld auf die Seite zu legen, um auf diesen Fall vorbereitet zu sein.

Einige Systeme haben mehrere Konverter, so dass nicht der ganze Strom verloren geht bis zum Austausch des fehlerhaften Teils.

Wie sicher ist eine Solaranlage?

Sehr sicher.

Solaranlagen sind relativ simpel aufgebaut, haben keine beweglichen Teile und befinden sich im Allgemeinen außer Reichweite. Für den Fall, dass tatsächlich die Gefahr besteht, dass sich Kinder an der Anlage zu schaffen machen, ist es möglich eine Niederspannungsanlage einzubauen, die einen tödlichen elektrischen Schlag ausschließt.

Wie sieht das perfekte Gebäude für den Aufbau einer Solaranlage aus?

Es hat ein großes, Richtung Südosten bis Südwesten weisendes Schrägdach, das zu keiner Tageszeit im Schatten liegt.

Das Gebäude muss über einen Stromzähler mit dem allgemeinen Stromnetz verbunden sein.

Der Stromkreis muss in gutem Zustand sein.

Das Dach muss für die Installationsarbeiten zugänglich sein. Für gewöhnlich wird dafür ein Gerüst benötigt.

Wie viel Zeit muss ich investieren?

Fast gar keine!

Sie tragen auf der Website den Namen und Standort Ihrer Einrichtung ein. Dann sehen Sie sich die Präsentation an, die wir für Sie vorbereiten. Diese besprechen Sie mit den entsprechenden Gremien in Ihrer Einrichtung – und sobald sich Ihr Kindergarten entschlossen hat mitzumachen, und uns schriftlich den Auftrag dazu erteilt, kümmern wir uns um den ganzen Rest!