Aktuelles und Interessantes

Wieviel spart ein Kindergarten?

…mit 2 Gruppen und einer Solaranlage auf dem Dach?


Wir begleiten gerade einen Kindergarten im Münchner Süden, mit 2 Gruppen je 25 Kindern. Über die letzten Jahre lag der Verbrauch bei etwa 12.000 Kilowattstunden pro Jahr. Für die Solaranlage haben wir aus Luftbildern die Dachgröße abschätzen können, also wieviele Module auf das Dach gelegt werden können. Die Solaranlage kann hier etwa 25.000 Kilowattstunden Strom vom Dach ernten. Auch wenn die Solaranlage deutlich mehr produziert als der Kindergarten im Jahr verbraucht, kann nicht der gesamte Strombedarf des Kindergartens aus der Solaranlage gedeckt werden. Wenn zum Beispiel im Winter abends das Licht im Kindergarten noch brennt, bezieht der Kindergarten diesen Strom dann wie zuvor aus dem Stromnetz, da die Solaranlage dann nichts produziert.

Nach unserer Erfahrung kann der Kindergarten in diesem Fall etwa 8.000 Kilowattstunden Strom aus der Solaranlage beziehen. Also gut zwei Drittel des Stroms kann vor Ort erzeugt und direkt verbraucht werden. Das ist echter Ökostrom!

Diese 8.000 Kilowattstunden können wir dem Kindergarten auch noch günstiger als den bisherigen Stromtarif anbieten. Der Kindergarten spart sich hier jedes Jahr etwa 3 bis 500 Euro. Dieses Budget kann dann sinnvoller für Bastelmaterial oder als Zuschuss für einen Ausflug genutzt werden.

Melden auch Sie Ihren Kindergarten an und bekommen Sie von uns eine erste unverbindliche Analyse:

http://www.solarfuerkinder.de/mitmachen

Außerdem wird so natürlich noch ein Beitrag für die Umwelt geleistet. Durch die Stromproduktion vor Ort werden jedes Jahr 13 Tonnen an CO2 Ausstoß vermieden! Dafür müssten alle Eltern gemeinsam jedes Jahr 94.000 Kilometer weniger Auto fahren.