Aktuelles und Interessantes

Gymnasium Fürstenried, erste Schritte

Lohnt sich eine Solaranlage für das Schulzentrum Fürstenried-West?


NSolar für Kinder hat für das Schulzentrum Fürstenried-West in München einen ersten Schritt in Richtung einer Solaranlage begleitet.

Das Schulzentrum umfasst ein Gymnasium und eine Realschule, mit insgesamt fast 2.000 Schülerinnen und Schüler.

Im Rahmen der ersten Analyse wurde das Dach des Schulzentrums vor Ort besichtigt und grob vermessen. Wir konnten schnell gemeinsam mit dem Haustechniker die verschiedenen Randbedingungen für eine Solaranlage prüfen. In Fürstenried sehen wir aktuell nichts, was eine Solaranlage ausschliessen könnte!

Werner Fiebig, Schulleiter Gymnasium Fürstenried und Hauptsachwaltung Schulzentrum Fürstenried-West bis zum Schuljahr 2014/2015 sagt dazu:„Eine Solaranlage auf dem Dach einer Schule ist eine großartige Sache. Es gibt doch kaum ein aktuelleres und zukunftsweisenderes Thema als Nachhaltigkeit und alternative Energien. Ich halte es für wichtig, unseren Kindern diese erst mal abstrakten Themen nicht nur im Unterricht, sondern auch in der Realität zu vermitteln.

Mit Solar für Kinder hat jede Schule dazu die Chance, und zwar indem sie selbst aktiv wird - ohne ein finanzielles Risiko einzugehen. Die Einrichtung spart durch die Solaranlage über Jahre bares Geld bei den Stromkosten, Solar für Kinder baut die Solaranlage auf eigene Kosten.“

Das vollständige Dokument kann hier herunter geladen werden.

Machen auch Sie den ersten Schritt mit Ihrem Kindergarten oder Ihrer Schule:

http://www.solarfuerkinder.de/mitmachen